Fiese Proteine

Haben Sie schon mal von den bösen, bösen Glutenen gehört? Die in heimischen Getreidesorten vorkommenden Klebereiweiße sorgen in Verbindung mit Wasser für wunderbar elastische Teige. Gleichzeitig provozieren sie das Immunsystem von Zöliakiepatienten derart, dass die Antikörper Amok laufen und den Darm plätten. Ohne Zotten werden Nährstoffe nicht mehr in ausreichender Menge aufgenommen, die Symptome einer solchen Malabsorption sind ebenso vielfältig wie hässlich: Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall, Gewichtsverlust, Depressionen, Migräne, Haarausfall, Hautveränderungen, Anämien, Ödeme. Im schlimmsten Fall drohen Lymphknoten- und Darmkrebs. Die derzeit einzige Therapie besteht in einer lebenslangen glutenfreien Diät.

Lesen Sie nun: Meine furchtbar bewegende Geschichte. (Vorsicht, sentimentaler Krankheitskram.)

Weltrettung und so

Die Meisterin der telefonischen Futterbestellung, die Bezwingerin der Pappschachteln, die Koryphäe im Auswärtsessen übte sich also im Kochen. Ich lernte wie Nahrungsmittel produziert werden, was man mit ihnen anstellen kann und wie unglaublich respektlos wir mit nicht-menschlichen Tieren umgehen. Es dauerte nicht lange bis ich Vegetarierin wurde, ein reichliches Jahr darauf entsagte ich sämtlichen tierischen Produkten. Zwei der wichtigsten Entscheidungen meines Lebens. Und weil ich Ungerechtigkeit schon immer scheiße fand, betätige ich mich seit einer Weile aktiv in der Tierrechtsbewegung und versuche permanent, die Welt zu retten. Aber darüber sind Sie hier sicher schon gestolpert.