Lecker Kirsch-Sahne-Schnittchen

Der Feldzug der „Ritter der muffigen Kokosnuss“ (Schlacht 1 und 2) erwies sich als ausgesprochen erfolgreich, nur einige Gammelhalunken konnten sich im Dunkeln verbergen. So auch eine halbe Obstkuchenteigbackmischung von Bauckhof. Und plötzlich lugt ein bisher unerprobtes Rezept hinter einer meiner Hirnwindungen hervor. So sei es, lasst die Küchenschlacht beginnen.

Eine Freundin überließ mir großzügigerweise das Rezept nachdem sie diesen Kuchen zum Geburtstag meiner Mami kredenzt und einiges Lob eingeheimst hatte. Meine Version ist nicht annähernd so grandios gelungen, aber doch genießbar. Könnte ein bisschen fluffiger sein.

Kirsch-Sahne-Schnittchen

(8 Portionen)

Kirsch-Sahne-Schnittchen

Eeeigentlich geht das Rezept so:

200 g herbe Schokolade mit
100 g Butter und
160 g Zucker

schmelzen.

3 Eier

trennen. Die Eigelbe und

50 g glutenfreies Mehl

mit der Butter-Schoko-Masse vermischen, die Eiweiße steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Eine kleine, flache Backform (etwa 20 x 24 cm) mit Backpapier auslegen, die Masse einfüllen und in den kalten Backofen schieben. Den Ofen auf 180 °C heizen und den Kuchen zwischen 40 und 60 Minuten backen. Nach 40 Minuten regelmäßig die Stäbchenprobe durchführen.

So. Das hab ich alles nicht gemacht. Meine Variante liest sich wie folgt:

Als erste Maßnahme den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

100 g herbe Schokolade mit
40 g Butter

schmelzen.

3 Eier und
200 g Obstkuchenteigbackmischung

unter die Butter-Schoko-Masse rühren. Feststellen, dass das alles viel zu fest ist und noch ein paar Schluck Milch beimengen.

Die kleine Auflauform weder einfetten noch mit Backpapier auskleiden, was sich später furchtbar rächen wird. Stattdessen die braune Schlabbermasse in die Form gießen und in den Ofen schieben. Die zickige Eieruhr namens Fry auf 20 Minuten einstellen und die Berichterstattung zur Lage in Japan verfolgen.

Nach Ende der Backzeit die Form aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann vergeblich versuchen, den Kuchen aus seinem Gefäß zu stürzen. Dieser weigert sich überaus beharrlich und wird letztlich zerteilt, was ihn endlich aus der Form befördert. Nun mittig durchschneiden.

300 g Schlagsahne

steif schlagen und ein Drittel davon auf die unteren Hälften des Kuchens streichen.

1 Glas Schattenmorellen

abtropfen lassen und auf die Schlagsahne geben. Die zweiten Hälften des Kuchens darüber legen und die restliche Schlagsahne obendraufpatschen. Einige Stunden im Kühlschrank verstecken.