28C3: Drumherum

Neben einigen großartigen Vorträgen, gab’s auf dem 28C3 eine hervorragende Vorband: the amazing! the stunning! the wonderful! … Nick Farr. Mit schwarzem Vollbart. Nachdem Mr. Farr letztes Jahr aufgrund einer Übermacht an Hackern in Anzügen eine Wette verlor und im Hoodie auftreten musste, tanzte er dieses Jahr aus purer Gnade vor Hackern in Laborkitteln. Und […]

28C3: Vorträge

Ich präsentiere: die Highlights der diesjährigen Großversammlung der Hackerszene. Sachsen dreht frei: Anne Roth über die Kriminalisierung von Nazigegnern in Sachsen. Mir fehlen die Worte. Must-See-Vortrag. Der Staatstrojaner: Vertreter des CCC nehmen die Spionagesoftware deutscher Behörden auseinander, sowohl technisch als auch juristisch. Sehr unterhaltsam, strotzt leider zuweilen vor überflüssiger Hackerarroganz. What is in a name: […]

Resteessen: Hackereintopf

Resteessen: Hackereintopf

Ich hätte mich auch weiter von übriggebliebenem Kohl, vegetarischem Gulasch und Klößen ernährt, aber Pastinaken, Sellerie und Kartoffeln wurden langsam schrumpelig und mussten weg. Passend zum derzeit stattfindenden 28C3 gab es gehacktes Gemüse, in Form eines Eintopfes. (Jaja, realistisch gesehen ist das nix für den echten Klischee-Nerd: Erstens Gemüse, zweitens kein Fleisch und drittens selberkochen. […]

24/24

24/24

Fröhliche Weihnachten! Streiten Sie nicht mit Ihren Liebsten, das Leben ist zu kurz für Nichtigkeiten. (Und bitte lassen Sie die Adventskerzen nicht aus den Augen.)

23/24

Morgen Abend werden die Papiertonnen überquellen, wir werden trotz aller Achtsamkeit in Bergen von (hoffentlich umweltfreundlichen) Geschenkverpackungen sitzen. Wir alle. Schöne Bescherung, was? Um unser Altpapier buhlen diverse Firmen – und sie bezahlen mit barer Münze, ganz im Sinne der einstigen DDR-Altstoffsammlung. (Meine größte Heldentat bestand damals in der Kreation einer monströsen Kugel aus Aluminiumfolie, […]

22/24

Geschenke einkaufen war gestern, heute wird verpackt. Umweltfreundlich. Und eigenhändig: Den in der weihnachtlichen Shopping-Nahkampfzone schuftenden Einpackengel übersehen Sie dieses Jahr einfach. Keine Glitzerfolie, kein Goldpapier, keine türkisfarbenen Schleifchen, kein buntes Kräuselband. Greifen Sie sich stattdessen doch eine alte Zeitung, ein gelesenes Magazin oder einen Stapel Werbebeilagen und wickeln Sie Ihr Geschenk darin ein: das […]

21/24

Stellen Sie sich bitte den wahnsinnig blöden Gesichtsausdruck eines neunjährigen Kindes vor, dessen Weihnachtsgeschenk aus einem Reinigungsset in Puppengröße besteht: einem gelben Schippchen, einem Handfeger und einem geringfügig größeren Besen. Während ich noch damit beschäftigt war, Freude zu simulieren und mich um die geistige Gesundheit meiner Eltern zu sorgen, führten mich diese ins Wohnzimmer. Aus […]

20/24

Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich präsentiere: das diesjährige Weihnachtsgelage. Wir beginnen rein vegetarisch, am 23.12. bin ich nämlich fürs Abendmahl zuständig. Bisher steht nur die Vorspeise: Zwiebelsuppe. Beim Hauptgericht schwanke ich zwischen Steinpilzrisotto und Grünkohl-Kartoffel-Auflauf, zum Dessert könnte ich meinen erprobten amerikanischen Käsekuchen oder Lebkuchenparfait servieren. Meh. Das muss der Familienrat entscheiden. Am […]

19/24

Nachhaltige Weihnachten: Biogans und Ökogold zum Fest. Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

Kein 18/24

I have come to the end of my line With these final steps I take back my freedom Unchain the shackles that never could hold my mind Time keeps running and running Outstripping the dead tired ones The hours will run out from us all And in the end no one differs from the other […]

17/24

So, Zeit für den Weihnachtsfilm: Santa Claus conquers the Martians. Trash aus dem Jahr 1964. Die Marsianer entführen den Weihnachtsmann, damit dieser ihrem Nachwuchs zeigt, was Kindsein bedeutet. Die Story ist abstrus, die Marsianer sind Idioten und der Plot gräbt die üblichen Stereotypen aus. Vermutlich handelt es sich bei diesem Machwerk um die schlechteste Weihnachtsgeschichte […]

Wir sind Deutschland

Fernab von Weihnachten und Adventskalendern, wider der vermeintlichen Kuschelstimmung: Jacob Jung fegt den politischen Dreck zusammen. Danke! (via @token55)